Wann blühen die Trachtpflanzen? Welche imkerlichen Tätigkeiten sind im Laufe des Jahres zu erledigen? Wie entwickeln sich die Völker und in welchen Zustand werden sie ein- und ausgewintert? Diese Fragen beschäftigen wohl jeden Imker.

Einige der Berliner Imkerinnen und Imker sind deshalb schon jetzt Autorisierte Trachtbeobachter/innen und haben zum Beispiel ihre Beuten auf Stockwaagen stehen.

beobachtung

Deren Werte geben sie – genauso wie andere Informationen zu Umwelt und Völkern – regelmäßig an den Obmann „Beobachtung“ weiter. Er führt alle Daten zusammen und erstellt EU-konforme Berichte, die auch monatlich im Deutschen Bienen-Journal erscheinen.

Je mehr Imkerinnen und Imker mitmachen, desto besser wird die Datenlage. Melden Sie sich bitte beim Obmann! Bisherige Waagstock- und Beobachterberichte finden Sie hier zu einem späteren Zeitpunkt …


Ihr Ansprechpartner:

Obmann „Beobachtung“
Robert Gummi
(Imkerverein Reinickendorf-Mitte)
Tel. 030-94 40 89 18
E-Mail:  Beobachtung@imkerverband-berlin.de

2 Antworten auf „Beobachtung“

  1. Guten Tag, ich habe da mal eine Frage: Ich füttere seit ca. 3 Sommer jedes Jahr Wespen mit Honig, es sind meistens so um die 60 – 80 Tiere und beobachte sie täglich und mich hat bisher noch nie eine gestochen wenn ich das Fenster (ohne Schutzkleidung) zur Fütterung 3 – 4 mal tägl. öffne. Ich habe den Eindruck, dass sie schon drauf warten denn sowie mein Fenstergriff klackt schwirren sie heran. Seit ca. 2 wochen haben sich Hornissen dazu gesellt und es blieb friedlich zwischen diesen Spezies.
    Jetzt, seit 4 Tagen habe ich einen Schwarm von ca. 60 -70- oder auch 80 ? Bienen an meiner Honigbar zu den Wespen und Hornissen. Nun zu meiner Frage , wie bekommt man diese alle durch den Winter?? Soll ich auf meinem Fensterbrett einen Insektenkasten aufstellen und mit welchem Material ??

    Sie werden jetzt vielleicht sagen die spinnt aber meine Frage ist ehrlich gemeint!

    Mit freundlichen Grüßen
    b. grollmiß

  2. Guten Tag, ich habe da mal eine Frage: Ich füttere seit ca. 3 Sommer jedes Jahr Wespen mit Honig, es sind meistens so um die 60 – 80 Tiere und beobachte sie täglich und mich hat bisher noch nie eine gestochen wenn ich das Fenster (ohne Schutzkleidung) zur Fütterung 3 – 4 mal tägl. öffne. Ich habe den Eindruck, dass sie schon drauf warten denn sowie mein Fenstergriff klackt schwirren sie heran. Seit ca. 2 wochen haben sich Hornissen dazu gesellt und es blieb friedlich zwischen diesen Spezies.
    Jetzt, seit 4 Tagen habe ich einen Schwarm von ca. 60 -70- oder auch 80 ? Bienen an meiner Honigbar zu den Wespen und Hornissen. Nun zu meiner Frage , wie bekommt man diese alle durch den Winter?? Soll ich auf meinem Fensterbrett einen Insektenkasten aufstellen und mit welchem Material ??

    Sie werden jetzt vielleicht sagen die spinnt aber meine Frage ist ehrlich gemeint!

    Mit freundlichen Grüßen
    b. grollmiß

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.