Honigwettbewerb

honigwettbewerb

Wie gut ist Ihr Honig wirklich? Beteiligen Sie sich am Gratis-Honigwettbewerb des Imkerverbandes Berlin e.V. und Sie wissen es. Gebraucht werden nur 3 Gläser verkaufsfähigen Honigs im DIB-Glas. Achten Sie bitte darauf, dass die Füllmenge von 500 Gramm nicht unterschritten wird. Etikettieren Sie die Gläser mit einem neutralen DIB-Etikett. Diese Etiketten erhalten Sie über den zweiten Vorsitzenden des Imkerverbandes Berlin e.V., Olaf Schwerdtfeger, (post@imkerverband-berlin.de , Telefon: o171 – 148 88 o5) kostenfrei zugeschickt. Ergänzen Sie das Haltbarkeitsdatum. Geben Sie keine Sortenbezeichnung und keinen Imkernamen an! Auf das freie Feld, das für die Sortenbezeichnung vorgesehen ist notieren Sie ein “F” für flüssigen Honig bzw. ein “K” für cremigen Honig. Achten Sie darauf, dass die Etiketten sauber geklebt sind und nicht schief sitzen.

Dann notieren Sie sich die Seriennummern der Etiketten auf einem Briefumschlag. In den Briefumschlag legen Sie einen Zettel mit Ihrem Namen, Imkerverein. Adresse, Seriennummern und unterschreiben diesen (siehe pdf (hier klicken)).

Die 3 Gläser und den Briefumschlag können Sie (nach Absprache) bei Ihrem Vereinsvorsitzenden abgeben oder bei den folgenden Ansprechpartnern/Sammelstellen:

Abgabeschluss: 25. August 2017

Es winken attraktive Sachpreise und repräsentative Urkunden. Die Preisverleihung findet zum Berliner Imkertag statt.

Übrigens: Mit der Beteiligung an unserer Ausschreibung leisten Sie auch ein gutes Werk für Berliner in Not! Während das geöffnete Honigglas im Honiglabor bleibt, gehen die zwei anderen Gläser nämlich zurück an den Imkerverband und werden schließlich auf der Grünen Woche für einen guten Zweck (soziales Projekt) veräußert.

 


PDF_Logoklein Beiblatt für den Honigwettbewerb
hier herunterladen!


Kommentare sind geschlossen.